Mein Wahlprogramm

für Lahr und seine Ortschaften

PDF Wahlprogramm

PDF Flyer Kurzprogramm

Meine 11 Punkte für Lahrs Zukunft

Dafür werde ich…

R

Gute Arbeit

unternehmensfreundliche Rahmenbedingungen bieten, um Lahrs hervorragende Möglichkeiten zu nutzen. Dann entstehen weitere gute Arbeitsplätze am starken Wirtschaftsstandort.
R

Bezahlbares Wohnen

rasch mehr modernen Wohnraum zur Miete und im Eigentum bauen durch behutsame Nachverdichtung und flächensparenden Neubau.
R

Sichere Mobilität

gute und sichere Verbindungen in der Stadt und allen Ortsteilen per Rad und Bus sowie gute Anbindung an die Rheintalbahn, die Autobahn und an die Gewerbeareale schaffen.
R

Starke Stadtteile

mit der Bürgerschaft Stadtteilentwicklungskonzepte erarbeiten und eine fußläufig erreichbare Versorgung mit dem täglichem Bedarf ermöglichen.

R

Lebendige Innenstadt

die Attraktivität der Innenstadt als Herzstück Lahrs bewahren und stärken.
R

Gemeinschaft leben

das soziale, kulturelle und sportliche Zusammenleben in reichhaltiger Vereinskultur und im Ehrenamt fördern.

R

Klimawandel ernst nehmen

Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel durch mehr Begrünung und Verschattung in Lahr verbessern.

R

Familien stärken

Familien die Vereinbarkeit von Berufsleben, Familienarbeit, ehrenamtlichem Engagement und Pflege von Angehörigen durch Unterstützungsangebote erleichtern.

R

Medizinische Versorgung

eine wohnungsnahe medizinische und pflegerische Versorgung gewährleisten. Lahr muss eine Gesundheitsstadt bleiben.

R

Solide Finanzen

mit einer generationengerechten und verantwortlichen Haushaltsführung  Handlungsspielräume schaffen, Werterhalt und Zukunftsinvestitionen ermöglichen.

R

Gemeinsam gestalten

die Chancen der Digitalisierung nutzen zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger mit einer bürgerfreundlichen und  dienstleistungsorientierten Verwaltung.

Unsere Zukunft gemeinsam gestalten:

Lahr zukunftssicher
und nachhaltig entwickeln

In welcher Stadt, in welcher Gemeinschaft wollen wir künftig leben?

Lahr wächst: aus sich heraus, aus eigener Kraft. Aus meiner Sicht ist das eine sehr erfreuliche Entwicklung. Diese ist aber kein Naturgesetz, sondern das Ergebnis harter Arbeit und intelligenter Planung.

Mir liegen Lahrs Qualitäten am Herzen, ich will unsere Stadt weiterentwickeln: seine Attraktivität vergrößern, seine Stärken ausbauen, also unsere Zukunft aktiv gestalten. Gute Arbeitsplätze, eine solidarische Gemeinschaft und der Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen benötigen eine vorausschauende Gestaltung. Als Mensch, der sich in der Wirtschaft auskennt und zugleich in der Region verwurzelt ist, sind für mich Innovation, Schutz der Umwelt und Pflege der Tradition keine Gegensätze, sondern sie ergänzen sich.

Die Entwicklung unserer Stadt möchte ich finanziell solide und nachhaltig vorantreiben. Denn nur so gelingt es uns, generationen- und chancengerecht zu wachsen. Mit Ihnen, liebe Lahrerinnen und Lahrer, will ich Unsere Zukunft gemeinsam gestalten – das ist mein Ziel und Anspruch. Den Sachverstand, das aus dem Herzen kommende Engagement und die nötige Lebens- und Berufserfahrung bringe ich dafür mit.

Ein in allen Lebenslagen einfacher Zugang zu Bildung, Gesundheit und Zufriedenheit sowie Zusammenhalt und Teilhabe am kulturellen und gesellschaftlichen Leben von Lahr sind für mich Grundlagen und machen die Qualität unseres Lahrs aus. Sicherheit in Freiheit, Lebensfreude und auch Genuss sollen das Leben in einem menschlichen Lahr für alle auszeichnen. Als überzeugter Europäer, als Anhänger der sozialen Marktwirtschaft und als Familienvater schätze ich die Vielfalt unserer Region: Zusammenarbeit, Respekt und persönlicher Austausch bereichern unser Leben in Lahr zwischen Schwarzwald, Rhein und Vogesen.

Mir ist sehr bewusst, dass die Entwicklung unseres Wohlstands eine wichtige Grundlage für den sozialen Zusammenhalt ist. Ich möchte dafür sorgen, dass diese Erkenntnis in die notwendigen Zukunftsentscheidungen für Lahr einfließt. Unsere Infrastruktur – Wohnhäuser und Straßen, Kindergärten und Schulen, Parks und Gärten, digitale Netze und Sportanlagen – muss immer wieder erneuert, verbessert und ausgebaut werden. Um diese Investitionen in Lahrs Zukunftssicherheit zu unserem Vorteil tätigen zu können, braucht es eine stabile Wirtschaft.

Meine Vision von Lahr ist folgende: Unsere Stadt nutzt die sich bietenden Chancen und die Begabungen seiner Bürgerinnen und Bürger. Gute Traditionen und Entwicklungen werden konsequent fortgeführt.

Mit Ihrer Unterstützung werde ich Lahrs starke Strukturen innovativ und zukunftssicher ausbauen – pragmatisch, kompetent und mit Augenmaß. Schenken Sie mir am 22. September Ihr Vertrauen und Ihre Stimme!

Herzlich,

Ihr Markus Ibert

Wirtschaft- Finanzen – Mobilität – Infrastruktur

Bezahlbares Wohnen
Wir müssen bezahlbaren Wohnraum zur Miete und im Eigentum erhalten und rasch ausbauen. Dazu müssen Maßnahmen einer aktiven Liegenschaftspolitik wie städtische Flächenakquise und Erbpachtmodelle geprüft werden, damit die Stadt strategisch steuern kann.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • grundsätzlich mit Flächen sorgsam umgehen und langfristig Flächen vorhalten sowohl für den Wohnungsbau, den Bau öffentlicher Gebäude als auch für die gewerblich-industrielle Entwicklung.
  • Schlüsselgrundstücke durch die Stadt oder städtische Tochterunternehmen erwerben. Baugrundstücke im Besitz der Stadt will ich – wenn möglich und sinnvoll – an die Städtische Wohnbau und Genossenschaften mit sozialen und ökologischen Auflagen vergeben.
  • eine behutsame Nachverdichtung und energetische Sanierung in den Kernbereichen der Stadtteile, in den Wohngebieten und in der Innenstadt vorantreiben und durch Bebauungspläne mit Vorgaben steuern.
  • Initiativen für integrativ-generationenübergreifende Wohnformen fördern.
Wirtschaft / Arbeitsplätze

Lahrs Wirtschaftskraft muss durch gezielte Wirtschaftsförderung und Unterstützung bei Unternehmensgründungen noch weiter wachsen – im Miteinander von Wirtschaft und Umwelt. Ein noch stärkeres (Wirtschafts)Zentrum Lahr in der Region ist mein Ziel.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • die Rahmenbedingungen dafür schaffen, dass gute, qualifizierte Arbeitsplätze gesichert werden und neue entstehen. Dazu gehört die Förderung der Gründungsszene, die Schaffung bezahlbaren Wohnraums für die dringend benötigten Arbeitskräfte sowie eine Stärkung der unternehmensfreundlichen Kultur der Wirtschaftsstadt Lahr.
  • das Flughafenareal mit all seinen großen Möglichkeiten weiterhin mit hoher Wertschöpfung für die Zukunft Lahrs und der Region entwickeln.
  • die fliegerische Nutzung auf Basis der bisherigen Genehmigungen beibehalten als Pfeiler für eine hochwertige Entwicklungsmöglichkeit für die lokale und regionale Wirtschaft.
  • das Zukunftsprojekt Güterverkehrsterminal als weiteren Baustein zur Verknüpfung unserer Flächenkompetenz und unserer Infrastrukturkompetenz im Sinne eines integrierten Verkehrskonzepts für Lahr nutzen; das ist auch ökologisch sinnvoll.
  • die gewerbliche und industrielle Entwicklung in Lahr mit einem gesamtstädtischen Blick weiterentwickeln und diese mit der Region abstimmen.
  • orientiert an einem Ansiedlungskompass weiterhin Unternehmen mit Gewerbeflächen versorgen.
  • mit einem Übernachtungs- und Tourismuskonzept Gastronomie und Hotelgewerbe gezielt fördern.
Sichere Mobilität

Nur eine sichere und bezahlbare Teilnahme am Verkehr zu allen Zeiten und für jung bis alt ermöglicht Mobilität für alle. Alternativen zum motorisierten Individualverkehr sollen mit dem Ziel auf-, ausgebaut und betrieben werden, dass diese eine Mobilität ermöglichen, die schneller, umweltfreundlicher, bequemer und preisgünstiger ist.
Die Nutzung des Autos (zunehmend von E-Mobilen) wird auch zukünftig ein wichtiger Bestandteil der Fortbewegung und des Gütertransports bleiben.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • den Umstieg auf klimafreundlichen Verkehr im Ganzen attraktiver machen, ohne die Autofahrer aus den Augen zu verlieren.
  • Platz schaffen für Fußgänger, Menschen mit Kinderwägen und Rollstühle
  • den Radverkehr massiv fördern durch Entschärfung von Gefahrenpunkten, mehr Radwegen und kreuzungsfreien Radschnellwegen;
  • das Busnetz weiter mit anderen Verkehrsträgern an zentralen Orten vernetzen und engere Takte auch in den Morgen- und Abendstunden anbieten.
  • preislich attraktive Tarife anbieten.Verkehrsströme und Parkgelegenheiten bündeln und mehr Park+Ride-Möglichkeiten schaffen.
  • dafür sorgen, dass alle sicher, umweltfreundlich und bequem zum Schul-, Arbeits- oder Ausbildungsplatz kommen können.
  • ein gesamtstädtisches betriebliches Mobilitätskonzept erstellen und umsetzen. Neue Mobilitätsangebote mit Car- und Ride-Sharing werde ich unterstützen.
  • Lärmschutzmaßnahmen zur Entlastung der Anwohner der Bundesstraßen rasch umsetzen: LKW-Nachtfahrverbot für Kuhbach-Reichenbach mit Nachdruck fordern.
  • den geplanten Bau einer neuen autobahnparallelen Kreisstraße dahingehend überprüfen, ob überhaupt eine relevante Verkehrsentlastung für Lahr und die Stadtteile erfolgen kann.
  • eine kritisch-konstruktive Begleitung der Planung des autobahnparallelen Ausbaus des 3. und 4. Gleises der Rheintalbahn fortführen mit dem Ziel einer beschleunigten Umsetzung. Dabei begrüße ich die geplante zeitgleiche Realisierung des Autobahnausbaus.
Solide Finanzen und Haushalt

Wir werden mit solider und generationengerechter Finanz- und Haushaltspolitik in die Zukunft investieren, damit jede Generation die nötigen Handlungsspielräume behält. Verantwortungsvoll mit Steuergeldern umzugehen, ist einer meiner Grundsätze.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • Schuldenabbau und keine Neuverschuldung als Grundsätze in der Haushaltsführung beibehalten. Haushaltsdisziplin ermöglicht Handlungsspielräume in schwierigeren Zeiten.
  • vorrangig in funktionstüchtige öffentliche Gebäude und Straßen investieren nach dem Grundsatz „Prävention statt Nachbessern“. Weiter in die energetische Sanierung städtischer Gebäude investieren, um Energieeffizienz und Werterhalt zu steigern.
Verwaltung

Gute Arbeit gelingt nur in einem modernen Lern- und Arbeitsumfeld. Mir ist in der Verwaltung eine Kultur des Ermöglichens wichtig.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • im Wettbewerb um geeignete Mitarbeiter ein attraktives Arbeitsumfeld anbieten.
  • die Stadtverwaltung konsequent fortentwickeln hin zu einer modernen, dienstleistungsorientierten Bürgerverwaltung.
  • eine Kultur des Ermöglichens in einer digitalisierten, effektiven Verwaltung fördern, um sich selbst und andere zu motivieren.
  • den städtischen Beschäftigten durch die Schaffung gesunder und attraktiver Arbeitsplätze gute Bedingungen bieten.
Digitalisierung und Innovation

Die Chancen der Digitalisierung und technischer Innovationen müssen wir zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger nutzen. Aber die Wahrung der Persönlichkeitsrechte und die Abwehr von Angriffen auf diese sensible Infrastruktur müssen dabei mitgedacht werden.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • die vielfältigen Möglichkeiten der Information, Vernetzung und Teilhabe durch digitale Medien auch von Seiten der Stadt nutzen.
  • den flächendeckenden Ausbau der digitalen Infrastruktur auf Basis eines modernen und leistungsstarken Glasfasernetzes verwirklichen.
  • freies W-LAN in der Innenstadt und an besonderen Plätzen auch in den Stadtteilen bieten.
  • Behördengänge und staatliche Dienstleistungen als digitale Services ermöglichen.

Umwelt – Stadtentwicklung – Gesundheit

Klimawandel / Klimaanpassung

Der Klimaschutz ist auch in Lahr ein zentrales Thema, das wir sehr ernst nehmen müssen. Zunehmend wir auch die Klimaanpassung als Herausforderung angehen müssen.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • die Verantwortung für den Klimaschutz vor Ort wahrnehmen und möglichst viele Bürgerinnen und Bürger für den Klimaschutz begeistern.
  • nachhaltige Energie- und Mobilitätskonzepte in Lahr gezielt fördern; in Klimaschutz investieren und innovative smarte Technik einführen.
  • eine Strategie für die Anpassung der städtischen Strukturen an den Klimawandel entwickeln, um auf Hitzesommer und Extremwetterereignisse eingestellt zu sein.
Umweltschutz und Artenvielfalt

Wir müssen den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen sichern. Ohne gesunde Böden, sauberes Trinkwasser und schadstoffarme Luft können wir uns weder gesund ernähren noch gesund leben. Eine dichtere, höhere und funktionalere Bebauung verringert den Flächenverbrauch.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • Lahr mit mehr Bäumen, Pflanzen und Grünflächen lebenswerter machen und das Mikroklima verbessern.
  • den Flächenverbrauch eindämmen und sinnvollen ökologischen Ausgleich schaffen.
  • die Luftqualität erhöhen durch Maßnahmen auf unterschiedlichen Gebieten: Wegkommen von der Nutzung fossiler Brennstoffe zum Heizen, im Verkehr und zur Energieerzeugung.
  • den Ausbau sauberer, effizienter und erneuerbarer Energien fördern. Lahr als größter Anteilseigner beim Elektrizitätswerk Mittelbaden wird seine Handlungsmöglichkeiten nutzen.
  • die Erzeugung regionaler, gesunder Lebensmittel auf den von der Stadt Lahr verpachteten landwirtschaftlichen Flächen fördern zum Erhalt unserer schwarzwaldtypischen Kulturlandschaft.

Eine gesunde und artenreiche Flächenentwicklung schafft eine lebenswerte Umwelt für Menschen und Tiere.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • Artenvielfalt fördern, insbesondere Insekten und einheimische Pflanzen.
  • Biotope vernetzen und artenreiche Grünflächen pflegen.
Stadtentwicklung / Stadtteile

Eine ganzheitliche, integrierte und nachhaltige Planung der Stadtentwicklung schafft und bewahrt eine gute Versorgung in einem Lahr der kurzen Wege. Die Ortschaftsverfassung mit den gewählten Ortsvorstehern und Ortschaftsräten ist für mich praktizierte Bürgernähe.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • in allen Stadtteilen zusammen mit der Bürgerschaft Stadtteilentwicklungskonzepte erarbeiten und eine fußläufig erreichbare Versorgung mit dem täglichen Bedarf ermöglichen.
  • die Daseinsvorsorge durch effiziente städtische Tochterunternehmen mit hoher Qualität garantieren.
  • das Landesgartenschau-Gelände weiterentwickeln für zukünftige Nutzungen als Erholungs- und Freizeitfläche, als Sportstätte und als Grünfläche.
Innenstadt und Einzelhandel

Nicht zuletzt die historische Altstadt mit der Fußgängerzone und den belebten Plätzen im Tal macht zusammen mit den bewaldeten Höhen den Charme von Lahr aus.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • die Innenstadt attraktiv erhalten durch gute, breit gefächerte Angebote für jeden Geldbeutel. Ein guter Mix aus Bildungs- und Kultureinrichtungen, Einkaufsmöglichkeiten, Dienstleistungen und gastronomischen Einrichtungen sorgt für ein lebendiges Zentrum.
  • die Chrysanthema und andere Veranstaltungen beibehalten und weiterentwickeln.
  • die Lahrer Werbegemeinschaft als Partner der Innenstadtentwicklung verstehen und deren Kompetenz weiter nutzen.
Medizinische Versorgung und Pflege

Zur Pflege der Gesundheit muss Vorbeugung, ärztliche Behandlung und Pflege in geeigneten Institutionen gefördert werden.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • das Klinikum Lahr als Haus der Maximalversorgung langfristig sichern.
  • die Kooperation des Lahrer Klinikums mit dem Herzzentrum Lahr als Kompetenzzentrum Medizinische Versorgung in Lahr ausbauen.
  • eine wohnungsnahe Gesundheitsversorgung mit Ärzten, Pflegekräften, Apotheken und Ambulanzen sichern. Wo dies nicht möglich ist, den Auf- und Ausbau digitaler Versorgungssysteme vorantreiben.
  • Senioren- und Pflegeeinrichtungen gezielt und wirksam fördern.

Soziales – Teilhabe –
Sicherheit

Familien stärken - Kinder - Bildung

Glückliche Familien sind ein äußerst wichtiges Fundament unserer Gesellschaft. Damit der familiäre Zusammenhalt auch in schwierigen Zeiten und Lebenslagen gelingen kann, muss von städtischer Seite ergänzende Unterstützung vorhanden sein.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • eine bedarfsgerechte Familienförderung durch qualitativ gute Betreuung sichern; eine Verbesserung der vorhandenen und den Ausbau neuer Betreuungsangebote im vorschulischen und schulischen Bereich sowie in den Schulferien vorantreiben.
  • allen Kleinkindern eine vorschulische Bildung ermöglichen, damit die Bildungskarriere nicht schon in der Grundschule endet, bevor sie begonnen hat.
  • Familien die Vereinbarkeit von Berufsleben, Familienarbeit, ehrenamtlichem Engagement und Pflege von Angehörigen durch Unterstützungsangebote erleichtern.
  • Kinder und Jugendliche unterstützen durch Jugendhilfe, Jugend- und Schulsozialarbeit. Jugendlichen die nötigen Freiräume bieten.
Teilhabe, Integration und Kultur

Eine Stadtgesellschaft wird zu einer Gemeinschaft, wenn alle teilhaben können am großen Ganzen, jeder seinen Platz bekommt und sich entfalten kann. Dann entsteht aus vielfältigen Traditionen und reichhaltigen Kulturen eine lebendige von gegenseitigem Respekt getragene Einheit. Eine Gemeinschaft ist so stark wie ihr schwächstes (Mit)glied; Minderheitenschutz und Unterstützung für Hilfsbedürftige sind für mich selbstverständlich und Ausdruck einer menschlichen Stadt Lahr.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • Integration fördern durch das Schaffen von Perspektiven und dabei Lahrs große Integrationskompetenz nutzen.
  • bürgerschaftliches Engagement und Bürgerbeteiligung unterstützen und ausbauen.
  • über Stadtteilentwicklungspläne den Bürgerdialog organisieren; größere Vorhaben mit der Bürgerschaft vor Ort diskutieren.
  • Teilhabe für alle ermöglichen, den sozialen Zusammenhalt stärken. Inklusion für Menschen mit Handicap, Obdachlose und andere hilfsbedürftige Menschen verbessern.
  • lebenslanges Lernen von der Kita an ermöglichen; Volkshochschule, Mediathek und Musikschule zeitgemäß unterbringen. Zugang zur Bildung schafft Chancengerechtigkeit.
  • den Senioren Respekt entgegenbringen und vielfältige Unterstützungsangebote über den Seniorenbeirat organisieren.
  • Lahrs kulturelle und historisch gewachsene Vielfalt erhalten, Tradition, Kultur und Geschichtsbewusstsein fördern; eine Stärkung der reichhaltigen Vereinskultur erreichen.
Vereine und Ehrenamt

Ohne ehrenamtliches bürgerschaftliches Engagement wäre unsere Gesellschaft viel ärmer und unsozialer. Das Ehrenamt braucht aus meiner Sicht das Hauptamt; eine noch bessere Anerkennungskultur für die Arbeit der Vereine und Verbände ist mir sehr wichtig.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • das Ehrenamt in Vereinen, Verbänden und anderen Organisationen stärken und fördern.
  • das soziale, kulturelle und sportliche Zusammenleben durch Unterstützung der Vereine und der Einrichtungen durch die Stadt Lahr auch in den Stadtteilen sichern.
Sicherheit

Sicherheit kann nur in Freiheit entstehen und Freiheit kann sich nur in Sicherheit entfalten.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • Gewalt gegen Frauen auch präventiv bekämpfen.
  • Sicherheit durch Ordnung, Ruhe und Sauberkeit wahren und fördern und dafür einen Runden Tisch Sicherheit und Sicherheitspartnerschaften fortführen.
  • den Kommunalen Ordnungsdienst nutzen, um das subjektive Sicherheitsgefühl zu erhöhen und nächtliche Brennpunkte zu entschärfen; Polizei und der KOD sollen im Rahmen einer Sicherheitspartnerschaft ergänzt werden durch gut ausgebildete Streetworker.
  • Überwachungskameras nur an ganz besonders sensiblen Orten einführen.
Feuerwehr / Rettungsdienste

Eine leistungsfähige Feuerwehr und funktionierende Rettungsdienste sind im Notfall für jeden von uns lebenswichtig. Dafür brauchen wir die notwendige Infrastruktur – auch in den Ortsteilen.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • Feuerwehren, Rettungsdienste und den Katastrophenschutz stets unterstützen; die Feuerwehr ist und bleibt Chefsache.
  • die Jugend hierbei fördern und die Nachwuchsentwicklung im Auge behalten.
Sport

Für viele gehört sportliche Aktivität zu ihrem Leben dazu: als Fitness- und Gesundheitsmaßnahme, als Freizeitaktivität und Unterhaltung, als fairer Wettkampf.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • Sport in der Breite und wohnungsnah ermöglichen.
  • Sportanlagen für den Vereinssport zur Verfügung stellen. Und die Hallenbelegungen aktiv mit den Vereinen und Gruppen möglichst abgestimmt entwickeln.
  • die Sportstadt Lahr weiterentwickeln.

Aus gegebenem Anlass nochmals meine Position zum

Flughafen Lahr, den Verkauf und das Fliegen

Lahrs Wirtschaftskraft muss durch gezielte Wirtschaftsförderung und Unterstützung bei Unternehmensgründungen noch weiter wachsen – im Miteinander von Wirtschaft und Umwelt. Ein noch stärkeres (Wirtschafts)Zentrum Lahr in der Region ist mein Ziel.

Dafür werde ich mich einsetzen:

  • das Flughafenareal mit all seinen großen Möglichkeiten weiterhin mit hoher Wertschöpfung für die Zukunft Lahrs und der Region entwickeln.
  • die fliegerische Nutzung auf Basis der bisherigen Genehmigungen beibehalten als Pfeiler für eine hochwertige Entwicklungsmöglichkeit für die lokale und regionale Wirtschaft.

Zur Flughafennutzung und hier insbesondere zu einem möglichen Engagement von chinesischen Investoren ist mein Standpunkt:

  • kein Verkauf (oder sonstiges „dauerhaftes aus der Hand geben“) weder der Flugbetriebsfläche noch der Lizenzen. Weder an Chinesen noch an andere. Öffentliche Infrastruktur gehört in die öffentliche Hand.
  • kein Betreiben des Flughafens durch chinesische Investoren.
  • immer den strategischen, städtischen Zugriff behalten.
  • es besteht derzeit kein Zeit- oder Handlungsdruck.
  • Nutzungs- und Finanzierungskonzepte für die Flugbetriebsflächen gilt es zu gegebener Zeit zu prüfen und zu erörtern. Entscheidungen trifft die Stadt als Eigentümer. Der Gemeinderat entscheidet.
  • Chinesische Investitionen in der Fläche für Firmenansiedlungen mit einem hohen technologischen Standard bzw. hoher Wertschöpfung schließe ich nicht von vorneherein aus. Der Gemeinderat bzw. die Zweckverbandsversammlung entscheidet.
  • Das Beste für Lahr herauszuholen.

Adresse

Markus Ibert
Hinterdorfstraße 15
77955 Ettenheim

Kontaktieren Sie mich

Telefon

0151 28 79 55 33